Wer ist die Frau von Steve Schmidt?

Wie alt?, Bio-Details und Wiki

Steve Schmidt (Stephen Edward Schmidt) wuchs 1970 in North Plainfield, New Jersey, USA auf. Finden Sie Steve Schmidts Bio-Details, Wie alt?, Wie groß, Körperliche Statistik, Romantik/Affären, Familie und Karriere in einer Beziehung mit? Wissen Sie, dass er in diesem Jahr Nettowert hat und wie er mit Geld umgeht? Wissen Sie, wie er im Alter von 50 Jahren den größten Teil seines Nettovermögens verdient hat.

Berühmt für Stephen Edward Schmidt
Unternehmen N / A
Wie alt? 51 Jahre alt.
Sternzeichen N / A
Geboren
Geburtstag
Geburtsort North Plainfield, New Jersey, USA
Staatsangehörigkeit uns

Liste berühmter Personen auf .
Er ist ein Mitglied des berühmten mit dem alter 51 Jahre alt./b> Gruppe.

Steve Schmidt Wie groß, Gewicht & Maße

Mit 51 Jahren. Steve Schmidt Höhe derzeit nicht verfügbar. Wir werden in einer Beziehung mit upbeen? Steve Schmidts Wie groß, Gewicht, Körpergröße, Augenfarbe, Haarfarbe, Schuh- & Kleidergröße baldmöglichst.

BIO
Wie groß Nicht verfügbar
Gewicht Nicht verfügbar
Körpergröße Nicht verfügbar
Farbe der Augen Nicht verfügbar
Haarfarbe Nicht verfügbar

Wer ist die Frau von Steve Schmidt?

Seine Frau ist Angela Schmidt

Familie
Eltern Nicht verfügbar
Ehefrau Angela Schmidt
Geschwister Nicht verfügbar
Kinder Nicht verfügbar

Steve Schmidt-Einkommen

Sein Vermögen ist in den Jahren 2021-2021 deutlich gewachsen. Also, wie viel ist Steve Schmidt im Alter von 51 Jahren wert? Die Einnahmequelle von Steve Schmidt besteht hauptsächlich darin, ein erfolgreicher . Geboren und aufgewachsen in den USA. Wir haben Steve Schmidts Vermögen, Geld, Gehalt, Einkommen und Vermögen geschätzt.

Einkommen im Jahr 2021 $1 Million – $5 Millionen
Lohn im Jahr 2021 Überprüfung
Einkommen im Jahr 2019 Ausstehend
Lohn im Jahr 2019 Überprüfung
Haus Nicht verfügbar
Autos Nicht verfügbar
Quelle des Nettovermögens

Steve Schmidt Soziales Netzwerk

Lebenszeit

Er ist Mitglied von The Lincoln Project, einem Super PAC, der von aktuellen und ehemaligen republikanischen Aktivisten organisiert wird, die gegen die Wiederwahl von Donald Trump im Jahr 2021 sind.

Am 28. Januar 2019 wurde berichtet, dass Schmidt zusammen mit dem demokratischen Berater Bill Burton angeheuert wurde, um eine potenzielle Präsidentschaftswahl des ehemaligen Starbucks-CEO Howard Schultz mitzugestalten. Als Schultz sich zum Rückzug entschied, kehrte Schmidt zu MSNBC zurück.

Im Juni 2018 kündigte Schmidt die Republikanische Partei als „vollständige Partei von Trump“.

Als Präsident Donald Trump im Mai 2018 die US-Botschaft in Israel von Tel Aviv nach Jerusalem verlegte und gewaltsame Proteste an der Grenze zum Gazastreifen auslösten, sagte Schmidt, Trump habe „Blut an den Händen“.

Am 19. Juni 2018 zog sich Schmidt formell aus der GOP zurück, weil Donald Trump die Einwandererfamilien an der US-Grenze zu Mexiko trennte. Er zitierte auch die republikanische Führung für ihr Versäumnis, die Politik in Frage zu stellen. Schmidt sagte über Trump: „Wir müssen in Amerika – gerade jetzt, zu dieser Stunde – verstehen, dass es einen gesetzlosen Präsidenten, einen abscheulichen Präsidenten, einen korrupten Präsidenten, einen gemeinen, grausamen Präsidenten gibt, der versucht, die Weltordnung neu zu gestalten. ”

Im August 2018 startete Schmidt einen Podcast mit Elise Jordan, der sich auf die Trump-Präsidentschaft konzentrierte. Schmidt trennte sich von dem Podcast, als er mitten in einer Episode austrat, in der Jordan und der ausführende Produzent Adam Levine Schmidt zu seiner Rolle als Berater für potenzielle Präsidentschaftskandidaten von 2021 in einer Beziehung befragten? Howard Schultz.

Im Februar 2013 unterzeichnete Schmidt zusammen mit 74 anderen Republikanern ein Amicus-Briefing an den Obersten Gerichtshof der USA, um die Aufhebung von Proposition 8 zu unterstützen Ehe“, wurde er zitiert. „Wie Dick Cheney vor Jahren sagte: ‚Freiheit bedeutet Freiheit für alle.’ ”

Schmidt war leitender Wahlkampfstratege und Berater des Präsidentschaftswahlkampfs 2008 von Senator John McCain. Bis zu seinem Rücktritt im Juli 2018 war er stellvertretender Vorsitzender der PR-Firma Edelman.

Am 2. Juli 2008 wurde Schmidt zum Leiter des Tagesgeschäfts der McCain-Kampagne ernannt, als Reaktion auf Bedenken, dass es der Kampagne an Koordination und einer klaren Botschaft mangele. Rick Davis behielt den formellen Titel „Kampagnenmanager“ bei.

Michael Scherer von der Times erklärte in einem Meinungsartikel vom 15. September 2008 zu Schmidts Beteiligung an John McCains Präsidentschaftswahlkampf, dass Schmidt, der „Herr der Empörung, eine lange und erfolgreiche Karriere vor sich hat“.

Schmidt wird von Woody Harrelson im HBO-Film Game Change porträtiert. Der Film, der auf Kapiteln des gleichnamigen Buches der Politjournalisten John Heilemann und Mark Halperin basiert, konzentriert sich auf die Wahl von Sarah Palin als Vizekandidatin von John McCain bei den US-Präsidentschaftswahlen 2008. Schmidt drängt auf die Wahl von Palin, räumt dann aber ein, dass sie für den Job nicht qualifiziert war, einschließlich der Tatsache, dass sie nur begrenzte Kenntnisse über aktuelle Angelegenheiten hatte. Schmidt selbst sprach sich für den Film aus und sagte, dass „er die Wahrheit über die Kampagne sagt“ und dass das Anschauen des Films einer „außerkörperlichen Erfahrung“ gleichkomme.

2006 verließ Schmidt das Weiße Haus, um Wahlkampfleiter im Wiederwahlkampf des kalifornischen Gouverneurs Arnold Schwarzenegger zu werden. Von dort wurde er Partner bei Mercury Public Affairs, einem Teil von Fleishman-Hillard International Communications, der für Mercurys Operationen in Kalifornien verantwortlich ist.

Schmidt trat der Bush-Administration als stellvertretender Assistent des Präsidenten und Berater von Vizepräsident Dick Cheney bei. Im Jahr 2004 war er Mitglied der leitenden strategischen Planungsgruppe unter der Leitung von Karl Rove, dem Berater des Weißen Hauses, die die Wiederwahlkampagne von Präsident George W. Bush leitete; Schmidt beaufsichtigte die Wiederwahl „War Room“. In den Jahren 2005 und 2006 war er Stratege im Weißen Haus, der für die Nominierungen von Samuel Alito und Chief Justice John Roberts für den Obersten Gerichtshof der USA verantwortlich war.

2001 war er Sprecher des National Republican Congressional Committee und wurde 2002 Kommunikationsdirektor.

Bis Ende 2000 war Schmidt Kommunikationsdirektor des House Committee on Energy and Commerce.

Im Jahr 1998 leitete Schmidt das erfolglose Rennen des kalifornischen Senators Tim Leslie für den Vizegouverneur von Kalifornien. In diesem Jahr war er auch Kommunikationsdirektor für die erfolglose Kampagne des kalifornischen Schatzmeisters des Staates Kalifornien, Matt Fong, um die US-Senatorin Barbara Boxer abzusetzen. 1999 war er Kommunikationsdirektor für die Präsidentschaftskandidatur von Lamar Alexander, die er im Juni verließ, als die Kampagne ihre leitenden Mitarbeiter reduzierte.

1995 leitete Schmidt die erfolglose Kampagne für den Generalstaatsanwalt von Kentucky, Will T. Scott, der früher Richter am Obersten Gerichtshof von Kentucky war. Die Werbestrategie dieser Kentucky-Kampagne wurde in der zweiten Ausgabe des George Magazine vorgestellt.

Als Sohn eines Schullehrers und eines Telekommunikationsmanagers wuchs Schmidt in North Plainfield, New Jersey, auf, wo er Eagle Scout, ein enges Ende der Highschool-Footballmannschaft, ein zweijähriges Mitglied der National Honor Society und Senior wurde Klasse Vizepräsident. Im Jahr 1988 war er einer von zwei Abiturienten, die von seinen Klassenkameraden an der North Plainfield High School als “am wahrscheinlichsten erfolgreich” gewählt wurden. Er verteilte Wahlkampfmaterialien für die Senatskampagne des Demokraten Bill Bradley von 1978.

Schmidt studierte von 1988 bis zum Frühjahr 1993 an der University of Delaware Politikwissenschaft. Während dieser Zeit registrierte er sich als Republikaner. Er ließ drei Credits vor dem Abschluss zurück, weil er einen Mathematikkurs nicht bestanden hatte; Schmidt hat gesagt, dass bei ihm eine Lernbehinderung diagnostiziert wurde, die ihm höhere Mathematik erschwert. Er trat der Burschenschaft Delta Tau Delta bei, war Mitglied des Campus Reserve Officers’ Training Corps (ROTC)-Programms und arbeitete für republikanische Candibeen in einer Beziehung mit?s in Delaware, manchmal trug er Wahlkampfknöpfe zum Unterricht. Schmidt schloss sein Studium im Jahrgang 2013 ab.

Stephen Edward Schmidt (* 28. September 1970) ist ein US-amerikanischer Kommunikations- und Public-Affairs-Stratege, der an republikanischen politischen Kampagnen gearbeitet hat, darunter die von Präsident George W. Bush, dem kalifornischen Gouverneur Arnold Schwarzenegger und dem Senator von Arizona, John McCain. Er ist am besten dafür bekannt, dass er McCain dazu drängt, Sarah Palin als seine Vizekandidatin auszuwählen. Er spezialisierte sich auf „Botschaftsentwicklung und Strategie“.